• Lobby Wiedersbergerhorn
Gutscheine
TelefonEmailFacebook

Sommerurlaub in Inneralpbach

26.07.2017 • von Johanna Ott - Ein Gastbeitrag

Wir sind das Ehepaar Ott aus Wien: Werner (68) und ich, Johanna (65). Werner ist bereits seit einigen Jahren in Rente, ich seit diesem Sommer. Wir beiden haben in unserer Ehe die weite Welt bereist. In unserem neuen Lebensabschnitt möchten wir weiter unserer Reiselust nachgehen und dabei verstärkt die nähergelegenen Schönheiten kennenlernen. Da ist eine Reise zum schönsten Dorf Österreichs doch ein vielversprechender Auftakt. Flugs buchten wir eine Woche Sommerurlaub im Alpbachtal. Alpbach trägt den Titel „Schönstes Dorf Österreichs" wegen seiner einheitlich im Alpbacher Holzbaustil errichteten Gebäude, seiner Blumenpracht und der sonnigen Plateaulage.

Stilvoll urlauben im Hotel Wiedersbergerhorn

Hotel von aussen

Schon beim Einfahren mit dem Auto ins Alpbachtal spürten wir seine besondere Atmosphäre: Alles wirkte ursprünglich und friedvoll, Alltagshektik schien weit weg. Als wir beim Hotel Wiedersbergerhorn vorfuhren, kniff ich mich in den Arm: Träumte ich oder war das wirklich wahr? Das stilvolle Hotel ähnelte einem alpenländischen Chalet und sah anheimelnd und großzügig aus. Als wir es betraten, erwartete uns auch innen alpenländische Gemütlichkeit in zeitgemäßem Stil. Wir wurden freundlich empfangen und bezogen ein urgemütliches Superior-Zimmer. Noch am Ankunftstag unternahmen wir einen ausgedehnten Spaziergang durch Alpbach, um uns anschließend beim Abendessen im Hotel Tiroler Spezialitäten und einen hervorragenden Wein schmecken zu lassen.

Urlaubsbeginn: Seenrunde-Wandertour

Reintaler See © Alpbachtal Seenland Tourismus / Berger Bernhard

Den Tipp mit der Seenrunde gab uns Frau Cia, unsere Gastgeberin. Es handelt sich dabei um eine Wanderung mit leichten Anforderungen, bei der in rund 2 Stunden circa 7 km bei mäßigen Steigungsverhältnissen zurückgelegt werden. Start der Tour war vorm gemeindeamtlichen Tourismusbüro Kramsach. Über eine Brücke und auf dem anschließenden Fuchsbichlweg ging es zur Pension Christoph, liebevoll als „Stoffl" bezeichnet. Vorbei an einer kleinen Kapelle wanderte unsere vergnügte Gruppe am Rand einer Straße durch den Wald zum Reinthalersee. Was haben bei unserer Rast die mitwandernden Kinder über die Spielplätze an den Seestränden und Campingplätzen gejubelt! Eine malerische Rückwegstrecke führte uns über den Seeuferweg und Reintalersee zum Krummsee und Buchsee. Müde aber glücklich kamen wir wieder in Kramsach an.

Das Alpbachtal mit dem E-Bike erkunden

Als leidenschaftliche Radfahrer erschien uns die „Radroute TVB Alpbach – Inneralpbach – Alpbach" wie extra für uns gemacht. Werner und ich blickten uns nur kurz an und nickten. Alles klar, wir sind dabei! Los ging es auf geliehenen E-Bikes bei der Kirche im Dorfzentrum von Alpbach am Kongresszentrum vorbei. Die stetige Steigung steckten wir dank der E-Bikes locker weg und genossen den fantastischen Ausblick auf die Berge. Wir passierten zwei Gasthöfe und gelangten über einen Schotterweg zur Bubenkapelle. Inzwischen führte der Radweg abwärts. Wir bogen nach Inneralpbach ab zur Abzweigung „Feilenmoos" und gelangten schließlich wieder ins Dorfzentrum. Anschließend drehten Werner und ich noch ein paar E-Bike-Runden durch Alpbach und Umgebung.

Außer dieser Tour sind erweiterte Radtouren und Alternativstrecken möglich, die jeweils kurze Radschiebestrecken enthalten.

Mit der Bergbahn zum Wiedersbergerhorn

Wiedersberger Horn © Alpbachtal Seenland Tourismus / Wegscheider Eva

Nur 150 m entfernt von unserem Hotel fahren die Gondeln der Wiedersbergerhornbahn zur 1811 m hoch gelegenen Bergstation. Hier oben befindet sich der 4 km lange Panoramaweg. Er gilt als mittelschwer und ist in 2 Stunden zu bewältigen. Was für ein atemberaubender Panoramablick über Berge und Täler! Die Almrosen standen in voller Blüte – wir konnten uns kaum sattsehen. Den Abstecher auf den Wiedersbergerhorngipfel nahmen wir natürlich mit, wo wir schon so weit gekommen waren. Für fitte Rentner wie uns war diese Tour gut zu schaffen.

Relaxen im Hotel Wiedersbergerhorn

Als aktive Senioren mit ausgiebigen Tagesausflugsprogrammen wussten wir die Relaxangebote in unserem Hotel zu schätzen. Im Weinkeller lagern echte Schätzchen, von denen wir uns einige gegönnt haben. Ebenfalls angetan hatte es uns der hoteleigene Wellnessbereich. Wir entspannten in der Sauna und probierten erstmals ein Dampfbad aus.

Das Alpbachtal im Sommer werden wir uns wieder gönnen!


Zurück