• Lobby Wiedersbergerhorn
Gutscheine
TelefonEmailFacebook

Auf „Schatzsuche“ im Augustinermuseum Rattenberg

19.09.2018 • von Markus Cia

Augustinermuseum Rattenberg, ©Alpbachtal Seenland Tourismus / Drexel Hermann

Lange Zeit vergessenes oder gar verschollenes Kunst- und Kulturgut zeigt das Augustinermuseum Rattenberg in Tirol, das ich Ihnen heute einmal vorstellen möchte. Für diesen Ausflugstipp dürfen Sie nämlich quasi auf Schatzsuche gehen. Nicht im wörtlichen Sinne, denn natürlich werden im Museum alle Exponate gut sichtbar ausgestellt. Doch es handelt sich bei den vielen wertvollen Kunstwerken tatsächlich um wiederentdeckte Schätze, die viele Jahre und oft sogar Jahrzehnte oder Jahrhunderte ein nahezu unbemerktes Dasein auf Dachböden in Kirchen fristeten. Kaum beachtet und schließlich fast vergessen, wurden die sakralen Kunstschätze dann irgendwann doch liebevoll restauriert und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zum Glück, denn die Exponate sind wirklich sehenswert und bei meinem Besuch im Augustinermuseum entdeckte ich viele Ausstellungsstücke, die mich tief beeindruckt haben.

Mehr als ein Schlechtwetter-Ausflugstipp

Erstklassige Gold- und Silberschmiedearbeiten, gotische Plastik, religiöse Volkskunst aus mehreren Jahrhunderten sowie kostbare Barockkunst: Das Museum ist viel mehr als „nur“ ein Schlechtwetter-Ausflugstipp, sondern eine einmalige Gelegenheit, die sakralen Kunstschätze Tirols hautnah zu erleben. Versäumen Sie es auch nicht, den Kirchturm und den Dachstuhl der Klosterkirche zu besichtigen! Beide Bereiche sind faszinierende „Architekturexponate“, sie umfassen unter anderem ein originales barockes Uhrwerk und prächtige Glocken, die teilweise noch aus dem 15. Jahrhundert stammen. Als ich den schummrigen Kirchendachboden zum ersten Mal betrat, fühlte ich mich sofort um Jahrhunderte zurückversetzt, denn die Ausstattung mit den verankerten Holzbrettern und der wunderschönen Kirchenkuppel, die sich vor mir wölbte, ist absolut authentisch. Bei schönem Wetter genießen Sie vom Turm übrigens einen traumhaften Blick auf das Inntal und Rattenberg. Immer wieder ist das Museum, das in einem ehemaligen Augustiner-Eremitenkloster untergebracht ist, Veranstaltungsort für interessante Events. Im Sommer finden regelmäßig die Rattenberger Kreuzgangkonzerte statt, dazu kommen spektakuläre Sonderausstellungen, die jeden Kulturliebhaber begeistern.

Mehrere Auszeichnungen

Dass es sich hier nicht um irgendein beliebiges Museum handelt, zeigen auch die Auszeichnungen ganz deutlich. So wurde das Augustinermuseum Rattenberg beispielsweise schon 1994 mit dem Österreichischen Museumspreis ausgezeichnet, 2002 folgte das Österreichische Museumsgütesiegel. 2005 und 2010 kam jeweils der Tiroler Museumspreis hinzu. Im Mai 2018 feierte das Museum übrigens mit einem feierlichen Festakt seinen 25. Geburtstag.

Falls ich Sie mit meiner kleinen Beschreibung neugierig gemacht habe: Das Augustinermuseum hat noch bis zum 26. Oktober 2018 täglich geöffnet. Sie finden es in der Klostergasse in Rattenberg, Tirol. Wenn Sie mögen, können Sie nach Voranmeldung auch an einer Führung durch das Museum teilnehmen. Und wenn Sie schon einmal in Rattenberg sind, empfehle ich Ihnen anschließend einen Spaziergang. Die mittelalterliche Fußgängerzone der kleinsten Stadt Österreichs ist nämlich ebenfalls einen Besuch wert!


Zurück