• Schneeschuhwandern im Alpbachtal © Alpbachtal Seenland Tourismus / Berger Bernhard
TelefonEmailFacebook

Schneeschuhwandern im Alpbachtal

Schneeschuhwandern in Alpbach © Alpbachtal Seenland Tourismus / Berger Bernhard

Bleiben Sie stehen und lauschen Sie in die Stille. Sobald Sie Ihre Schneeschuhwanderung fortsetzen, werden Sie einzig den eigenen Atem, das Klappern der Stöcke sowie das Knirschen der Schneekristalle hören. Erleben Sie die malerisch verschneite Winterlandschaft in ihrer reinsten Form. Einst dienten die Schneeschuhe den Inuit in Nordamerika und Grönland sowie den skandinavischen Nomaden zur erleichterten Fortbewegung. Damals waren sie aus Leder und Ästen gebunden. In der heutigen Zeit kommen für deren Herstellung Hightech-Materialien zum Einsatz. So ist es nicht verwunderlich, dass sich diese eigenständige Wintersportart immer größer werdender Beliebtheit erfreut, denn sie verbindet das Naturerlebnis und den Spaß auf einzigartige Weise. Je nach persönlicher Motivation kann das Schneeschuhwandern in Alpbach als kräftezehrendes Abenteuer oder als gemütliche Aktivität betrieben werden. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, mit dieser Wanderung können Sie die traumhafte Berglandschaft fernab vom Massentourismus oder Pistentrubel pur erkunden. Gleichzeitig steigern Sie bei dieser winterlichen Trendsportart Ihre Fitness, da die ganze Körpermuskulatur in Anspruch genommen wird. 

Schneeschuhtouren im Alpbachtal Seenland

Schneeschuhwandern im Alpbachtal © Alpbachtal Seenland Tourismus / Berger Bernhard

In dieser Ferienregion können sich Gäste auf viele gut geräumte Pfade freuen, die sich ideal für ausgedehnte Wanderungen in der schneebedeckten Landschaft eignen. Bei klarer Bergluft und glitzernden Schneekristallen gerät der quirlige Alltag schnell in Vergessenheit. Wöchentlich werden in diesem Urlaubsparadies verschiedene geführte Schneeschuhwanderungen angeboten. Für Anfänger und Wiedereinsteiger bietet sich in diesem Zusammenhang die geleitete Wanderung am Reitherkogel an, die an der Talstation Reitherkogelbahn beginnt. Gemeinsam mit Gleichgesinnten stapfen Sie rund zwei Stunden durch den Pulverschnee und überwinden dabei etwa 250 Höhenmeter. Um Stöcke und Schneeschuhe müssen sich die sportlichen Naturliebhaber nicht kümmern, denn diese sind Teil des Veranstaltungspaktes. Lediglich gute Kleidung und feste Winterschuhe sind Pflicht – auch das Mitbringen eines heißen Getränkes in der Thermoskanne kann bei diesen tiefen Temperaturen nicht schaden. Für Besitzer der Alpbachtal Seenland Card ist die Teilnahme kostenlos. Diese attraktive Gästekarte erhalten Sie direkt bei uns im Hotel.

Selbstverständlich kann jeder seinen Ausflug auch selbst organisieren. Eine facettenreiche Winterwanderung führt unter anderem um den meist zugefrorenen Reintalersee in der Nähe des Dorfes Kramsach, welcher zu den fünf Seen der „Reintaler Seenplatte“ gehört. Wer es sportlich etwas anspruchsvoller mag, sollte sich beim Schneeschuhwandern in Alpbach für eine Tour zum Hausberg-Alstenberg entscheiden. Vom Romantikhotel Böglerhof verläuft die vier Kilometer lange Route entlang der Lifttrasse in Richtung Hausberg und Waldheim. Danach folgen Sie dem Wanderpfad A1 in Wegrichtung Bischoferalm, wo Sie auf dem ersten Forstweg hinunter zu den Bauernhöfen Alsten sowie zum Ausgangspunkt gelangen.

Nicht minder faszinierend ist eine Exkursion durch den Greiter Graben.Das Abenteuer beginnt direkt bei uns vor der "Haustür". Die abwechslungsreiche Tour in den Kitzbüheler Alpen punktet mit der herrlichen Gebirgslandschaft im Alpbachtal bei Inneralpbach. Entlang eines Baches führt Sie der Rundwanderweg zu abgelegenen Almen und über tief verschneite Wiesenflächen zurück zum Ausgangspunkt.

Alpbachtal © Alpbachtal Seenland Tourismus / Berger Bernhard

Gut zu wissen

Schneeschuhwandern hat sich zu einem beliebten Freizeitsport entwickelt und ist für alle Personen mit normaler Kondition geeignet. Darüber hinaus wirkt sich diese Aktivität positiv auf die Psyche, das Herz-Kreislauf-System sowie die Gelenke aus. Um Unfälle und Stürze während des Ausfluges zu vermeiden, sollten Sie im Vorfeld Ihr Durchhaltevermögen richtig einschätzen und genügend Pausen einplanen. Informieren Sie sich gründlich über Ihr Wandergebiet und vergessen Sie die Lawinengefahr nicht, wenn Sie im alpinen Terrain unterwegs sind.